Tätigkeiten kurz im Überblick

  • Überführung des/der Verstorbenen veranlassen.
  • die Sterbeurkunden beim Standesamt des Sterbeortes ausstellen lassen.
  • Beratung beim Erwerb eines Wahl- oder Reihengrabes(bei Erd- oder Feuerbestattung).
  • Terminfestlegung bei der Stadt oder Kirche für die Trauerfeier.
  • die Beantragung der Vorschussrente für den hinterbliebenen Ehepartner.
  • Orgelspiel und evtl. sonstige musikalische Begleitung für die Trauerfeier bestellen.
  • Dekoration für die Trauerfeier in der Feierhalle bestellen.
  • Sargbukett bestellen.
  • Bestellung von Kränzen und Handsträußen.
  • Trauer und Danksagungskarten drucken.
  • Traueranzeige oder Danksagungsanzeige bei der jeweiligen Zeitung bestellen.
  • Versand der Trauerbriefe an alle Angehörigen/Interessierten.
  • Weitere Angehörige und Freunde benachrichtigen.
  • Erbschein beantragen und Testament eröffnen lassen (evtl. Notar einschalten).
  • Wohnung kündigen.
  • Telefon und Zeitungen abbestellen.
  • Abmelden des Autos und der Kfz-Versicherung.
  • Kündigung von Mitgliedschaften bei Vereinen.
  • Abbestellung von Dienstleistungen (Lebensmittel).
  • Versorgung der Haustiere.
  • Versorgung der Blumen und Pflanzen.
  • Regelung im Bezug auf die Haus-/Wohnungsschlüssel.
  • Umbestellung der Post.
  • Daueraufträge bei Banken/Sparkassen ändern.
  • Fälligkeit von Terminzahlungen.
  • Regulierung der Heizungsanlage.
  • Abstellen von Gas und Wasser.
  • Fenster verschließen (Stecker aus Steckdosen entfernen).
  • Benachrichtigung evtl. Kreditgeber.
  • Benachrichtigung potentieller Kunden.
  • Einschaltung eines Rechtsanwaltes/Notars.
  • Einschaltung eines Steuerberaters.
  • Beamtenversorgung - Beantragung der Versorgungsbezüge bei zuständiger Dienstbehörde und Zusatzversicherung im öffentlichen Dienst.